ABSCHNITT 43

ABSCHNITT 43
Offenbarung, gegeben durch Joseph Smith jr. im Februar 1831 in Kirtland, Ohio. Es ist an die Ältesten der Kirche adressiert und enthält Anweisungen, die Joseph als Anleitung für einige suchte, die von einer Frau Hubble in die Irre geführt worden waren, die behauptete, „Offenbarungen“ bezüglich der Regierung der Kirche erhalten zu haben. Eine ähnliche Schwierigkeit hatte sich im Zusammenhang mit dem „Peepstone“ von Hiram Page ergeben (siehe Abschnitt 27). Die Kirche wurde wegen dieser Frage bis zum Tod von Joseph Smith im Jahr 1844 nicht mehr beunruhigt.

1a O hört zu, ihr Ältesten meiner Kirche, und schenkt den Worten Gehör, die ich zu euch sprechen werde: denn siehe, wahrlich, wahrlich, ich sage euch, dass ihr durch ihn ein Gebot als Gesetz für meine Kirche empfangen habt den ich euch bestimmt habe, Gebote und Offenbarungen aus meiner Hand zu empfangen.
1b Und dies sollt ihr mit Gewissheit wissen, dass euch kein anderer bestimmt ist, Gebote und Offenbarungen zu empfangen, bis er genommen wird, wenn er in mir bleibt.

2a Aber wahrlich, wahrlich, ich sage euch, dass niemand sonst zu dieser Gabe ernannt werden soll, außer durch ihn, denn wenn sie ihm genommen wird, wird er keine Macht haben, außer einen anderen an seiner Stelle zu ernennen;
2b und dies soll euch ein Gesetz sein, dass ihr die Lehren von denen, die vor euch kommen werden, nicht als Offenbarungen oder Gebote annehmt; und dies gebe ich euch, damit ihr nicht getäuscht werdet, damit ihr wisst, dass sie nicht von mir sind.
2c Denn wahrlich, ich sage euch, wer von mir ordiniert ist, wird durch das Tor eintreten und ordiniert werden, wie ich es euch zuvor gesagt habe, um jene Offenbarungen zu lehren, die ihr empfangen habt, und wird empfangen durch den, den ich bestimmt habe .

3a Und nun, siehe, ich gebe euch ein Gebot, dass ihr, wenn ihr versammelt seid, einander unterweisen und erbauen sollt, damit ihr wisst, wie ihr handeln sollt, und meine Kirche anweist, wie sie nach den Punkten meines Gesetzes und meiner Gebote handeln soll , die ich gegeben habe;
3b und so sollt ihr im Gesetz meiner Kirche unterwiesen werden und durch das, was ihr empfangen habt, geheiligt werden, und ihr sollt euch verpflichten, in aller Heiligkeit vor mir zu handeln, damit insofern, als ihr dies tut, Herrlichkeit hinzukommen soll Reich, das ihr empfangen habt.
3c Wenn ihr es nicht tut, soll es genommen werden; sogar das, was ihr empfangen habt.
3d Reiniget die Ungerechtigkeit, die unter euch ist; heiliget euch vor mir, und wenn ihr die Herrlichkeit des Königreichs begehrt, ernennt ihr meinen Diener Joseph Smith, Jr., und unterstützt ihn vor mir durch das Gebet des Glaubens.
3e Und weiter sage ich euch: Wenn ihr die Geheimnisse des Reiches begehrt, besorgt ihm Nahrung und Kleidung und alles, was er braucht, um das Werk zu vollbringen, womit ich ihm befohlen habe;
3f und wenn ihr es nicht tut, soll er bei denen bleiben, die ihn aufgenommen haben, damit ich mir ein reines Volk vor mir reservieren kann.

4a Nochmals sage ich: Hört zu, ihr Ältesten meiner Kirche, die ich ernannt habe:
4b ihr seid nicht ausgesandt, um belehrt zu werden, sondern um die Menschenkinder die Dinge zu lehren, die ich durch die Macht meines Geistes in eure Hände gelegt habe;
4c und ihr sollen von oben belehrt werden.
4d Heiligt euch selbst und ihr werdet mit Macht ausgestattet werden, damit ihr geben könnt, wie ich gesprochen habe.

5a Hört zu, denn siehe, der große Tag des Herrn ist nahe.
5b Denn es kommt der Tag, an dem der Herr seine Stimme aus dem Himmel ertönen lässt; die Himmel werden erzittern und die Erde erzittern, und die Posaune Gottes wird lang und laut ertönen und zu den schlafenden Nationen sprechen;
5c Ihr Heiligen steht auf und lebt; Ihr Sünder bleibt und schlaft, bis ich wiederrufe: darum gürtet eure Lenden, damit ihr nicht unter den Gottlosen gefunden werdet. Erhebt eure Stimmen und schont nicht.
5d Rufen Sie die Nationen auf, umzukehren, sowohl alt als auch jung, sowohl geknechtet als auch frei; Sprichwort,
5e Bereitet euch auf den großen Tag des Herrn vor: denn wenn ich, der ich ein Mensch bin, meine Stimme erhebe und euch zur Buße aufrufe und ihr mich hasst, was werdet ihr sagen, wenn der Tag kommt, an dem die Donner erschallen werden? ihre Stimmen von den Enden der Erde, die zu den Ohren aller Lebenden sprechen und sagen:
5f Kehrt um und bereitet euch auf den großen Tag des Herrn vor; ja, und wiederum, wenn die Blitze von Osten nach Westen zuschlagen und ihre Stimmen an alle Lebenden ertönen lassen und die Ohren aller, die hören, zum Klingen bringen, indem sie diese Worte sagen:
5g Tut Buße, denn der große Tag des Herrn ist gekommen.

6a Und wiederum wird der Herr seine Stimme aus dem Himmel ertönen lassen und sagen: Hört zu, o ihr Nationen der Erde, und hört die Worte jenes Gottes, der euch gemacht hat.
6b O ihr Nationen der Erde, wie oft hätte ich euch versammelt, wie eine Henne ihre Küken unter ihre Flügel sammelt, ihr aber nicht?
6c Wie oft habe ich zu euch gerufen durch den Mund meiner Knechte und durch den Dienst der Engel und durch meine eigene Stimme und durch die Stimme des Donners und durch die Stimme der Blitze und durch die Stimme der Stürme und durch die Stimme von Erdbeben und großen Hagelstürmen und durch die Stimme von Hungersnöten und Seuchen aller Art und durch den großen Klang einer Posaune und durch die Stimme des Gerichts und durch die Stimme der Barmherzigkeit den ganzen Tag lang und durch die Stimme der Herrlichkeit und Ehre und der Reichtümer des ewigen Lebens und hätte euch mit einer ewigen Errettung errettet, aber ihr wolltet es nicht?
6d Siehe, der Tag ist gekommen, da der Zorneskelch meines Zorns voll ist.

7a Siehe, wahrlich, ich sage euch: Dies sind die Worte des Herrn, eures Gottes; darum arbeitet ihr, arbeitet zum letzten Mal in meinem Weinberg:
7b Zum letzten Mal rufe die Bewohner der Erde an, denn zu meiner eigenen Zeit werde ich im Gericht auf die Erde kommen; und mein Volk wird erlöst und mit mir auf Erden herrschen;
7c denn das große Tausendjährige Reich, das ich durch den Mund meiner Knechte geredet habe, wird kommen; denn Satan wird gebunden sein; und wenn er wieder losgelassen wird, wird er nur für eine kleine Zeit regieren, und dann kommt das Ende der Erde;
7d und wer in Gerechtigkeit lebt, wird sich im Handumdrehen verwandeln;
7e und die Erde wird wie durch Feuer vergehen;
7f und die Gottlosen werden in unauslöschliches Feuer gehen;
7g und ihr Ende kennt kein Mensch auf Erden und wird es nie wissen, bis sie vor mich kommen im Gericht.

8a Hört auf diese Worte, siehe, ich bin Jesus Christus, der Retter der Welt.
8b Bewahre diese Dinge in deinem Herzen auf und lass die Feierlichkeiten der Ewigkeit auf deinem Geist ruhen.
8c Sei nüchtern. Halte alle meine Gebote. Sogar so. Amen.

Schriftenbibliothek:

Suchtipp

Geben Sie ein einzelnes Wort ein oder verwenden Sie Anführungszeichen, um nach einem ganzen Satz zu suchen (z. B. „denn Gott hat die Welt so geliebt“).

The Remnant Church Headquarters in Historic District Independence, MO. Church Seal 1830 Joseph Smith - Church History - Zionic Endeavors - Center Place

Für weitere Ressourcen besuchen Sie bitte unsere Ressourcen für Mitglieder Seite.