SEKTION 2

SEKTION 2

Einleitung: Bis Juli 1828 waren insgesamt 116 Seiten des Manuskripts des Buches Mormon übersetzt worden. Martin Harris diente zu dieser Zeit als Josephs Schreiber und schrieb den größten Teil der Übersetzung. Um den Spott einiger seiner Verwandten zu beruhigen, lieh sich Martin das Manuskript aus und versprach, es mit größter Sorgfalt aufzubewahren, aber die Narrenblätter wurden ihm gestohlen und nie gefunden. Unter diesen Umständen erhielt Joseph folgende Anweisung und Zurechtweisung. Die Offenbarung wurde im Juli 1828 in Harmony, Pennsylvania, empfangen.

1a Die Werke und Pläne und Absichten Gottes können nicht vereitelt werden, noch können sie zunichte gemacht werden, denn Gott wandelt nicht auf krummen Wegen;

1b er wendet sich weder nach rechts noch nach links;
1c er weicht auch nicht von dem ab, was er gesagt hat; darum sind seine Pfade gerade und sein Lauf eine ewige Runde.
2a Denken Sie daran, denken Sie daran, dass nicht das Werk Gottes vereitelt wird, sondern das Werk der Menschen;
2b Denn obwohl ein Mensch viele Offenbarungen haben und Macht haben mag, viele mächtige Werke zu tun, so rühmt er sich doch seiner eigenen Stärke und setzt die Ratschlüsse Gottes für nichtig und folgt den Geboten seines eigenen Willens und seiner fleischlichen Begierden , muss er fallen und die Rache eines gerechten Gottes auf sich ziehen.
3a Siehe, dir sind diese Dinge anvertraut worden, aber wie streng waren deine Gebote;
3b und gedenke auch der Verheißungen, die dir gegeben wurden, wenn du sie nicht übertreten hast; und siehe, wie oft habt ihr die Gebote und Gesetze Gottes übertreten und seid in den Überzeugungen der Menschen weitergegangen:
3c denn siehe, du hättest den Menschen nicht mehr fürchten sollen als Gott, obwohl die Menschen die Ratschlüsse Gottes für nichts halten und seine Worte verachten, aber du hättest treu sein sollen, und er hätte seinen Arm ausgestreckt und dich unterstützt gegen alles feurige Pfeile des Gegners; und er wäre in jeder Zeit der Not bei dir gewesen.
4a Siehe, du bist Joseph, und du wurdest auserwählt, das Werk des Herrn zu tun, aber wegen Übertretung wirst du fallen, wenn du dir dessen nicht bewusst bist, aber denke daran, dass Gott barmherzig ist;
4b darum bereue, was du getan hast, was dem Gebot widerspricht, das ich dir gegeben habe, und du bist immer noch auserwählt und wieder zum Werk berufen;
4c Wenn du dies nicht tust, wirst du ausgeliefert und wie andere Menschen werden und keine Gabe mehr haben.
5a Und als du das übergabst, was Gott dir zu übersetzen das Augenlicht und die Macht gegeben hatte, übergabst du das, was heilig war, in die Hände eines bösen Mannes, der die Ratschlüsse Gottes zunichte gemacht und die heiligsten Verheißungen gebrochen hat, die wurde vor Gott gemacht und hat sich auf sein eigenes Urteil verlassen und sich seiner eigenen Weisheit gerühmt;
5b und das ist der Grund, warum du deine Privilegien für eine Zeit verloren hast, weil du von Anfang an erlitten hast, dass der Rat deines Direktors mit Füßen getreten wird.
6a Dennoch wird mein Werk voranschreiten, denn insofern die Erkenntnis eines Erretters durch das Zeugnis der Juden in die Welt gekommen ist, ebenso wird die Erkenntnis eines Erretters zu meinem Volk und zu den Nephiten kommen und die Jakobiten und die Josephiten und die Zoramiten durch das Zeugnis ihrer Väter;
6b und dieses Zeugnis wird den Lamaniten, den Lemueliten und den Ismaeliten zur Kenntnis gelangen, die wegen der Übeltaten ihrer Väter, die der Herr gelitten hat, ihre Brüder, die Nephiten, wegen ihrer Übeltaten zu vernichten, in Unglauben verfielen ihre Greuel;
6c und genau zu diesem Zweck werden diese Platten aufbewahrt, die diese Aufzeichnungen enthalten, damit die Verheißungen des Herrn erfüllt würden, die er seinem Volk gegeben hat;
6d und damit die Lamaniten zur Erkenntnis ihrer Väter gelangen und damit sie die Verheißungen des Herrn kennen,
6e und dass sie dem Evangelium glauben und sich auf die Verdienste Jesu Christi verlassen und durch den Glauben an seinen Namen verherrlicht werden und dass sie durch ihre Buße gerettet werden können. Amen.

Schriftenbibliothek:

Suchtipp

Geben Sie ein einzelnes Wort ein oder verwenden Sie Anführungszeichen, um nach einem ganzen Satz zu suchen (z. B. „denn Gott hat die Welt so geliebt“).

scripture

Für weitere Ressourcen besuchen Sie bitte unsere Ressourcen für Mitglieder Seite.